Die Fledermaus von Kufstein

Johann Strauß‘ Meisterwerk „Die Fledermaus“ lädt zum OperettenSommer nach Kufstein ein. Die unvergesslichen Melodien des Klassikers sind inzwischen zum Allgemeingut geworden. Lassen Sie sich mitreißen, wenn sich nach einem Wechselbad der Gefühle zwischen Lügen und Betrügen, Schuldzuweisungen und zahlreichen Verkleidungen und Verwechslungen am Ende die Festgesellschaft einigt „an allem war nur der Champagner Schuld“.

Die „Königin der Operetten“ wird von Karl Absenger inszeniert, der im gesamten deutschen Sprachraum für seine brillanten Produktionen bekannt ist und auch schon mehrfach bei den
Seefestspielen Mörbisch erfolgreich am Werk war. Ihm zur Seite steht als musikalischer Leiter Guido Mancusi, ebenfalls zum ersten Mal in Kufstein tätig. Er ist einer der erfahrensten Dirigenten seiner Generation und regelmäßig an der Wiener Volksoper zu sehen. Bühnenbild und Kostüme liegen wie im Vorjahr in den Händen von Andrea Kuprian-Maier, auch Choreograph Harald Baluch ist wieder mit dabei.

Dem Kufsteiner Publikum bereits bestens bekannte KünstlerInnen wie Viktorija Kaminskaite als Rosalinde, Mehrzad Montazeri als Alfred oder Kammersänger Josef Forstner als Gefängnisdirektor Frank stehen auf der Bühne, daneben zum ersten Mal in Kufstein weitere Volksopernstars wie Kammersänger Sebastian Reinthaller (Eisenstein), Michael Havlicek (Falke) oder Kammersänger Ernst-Dieter Suttheimer (Dr. Blind). Dazu kommt die
Vorjahresentdeckung aus Mörbisch, Rinnat Moriah, als Adele und als besonderes Highlight das fränkische Starduo Martin Rassau und Volker Heißmann als Orlofsky bzw. Frosch. Wobei uns beim OperettenSommer Kufstein 2019 ein Frosch nicht genug ist: ein dritter Akt, aber zwei Frösche! Neben Volker Heißmann auch noch Publikumsliebling Gerald Pichowetz, beide Starkomiker in ihren Paraderollen an einem Abend!

Für Humor, gute Stimmung und gute Stimmen ist also gesorgt! Karten sind zu erwerben über www.operettensommer.com