Barocker Kreuzgang im Stift Dürnstein zu besichtigen

Mit Beginn der Osterferien startet das Stift Dürnstein mit seiner Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“ in die neue Saison. Exklusiv zur Besichtigung geöffnet ist bis Ostermontag auch der barocke Kreuzgang mit dem Heiligen Grab. 

Raum sich Gedanken über „das Gute, das Schöne, das Wahre“ zu machen, Themen die heute aktueller sind denn je, bietet ab 27. März wieder die Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“ im Stift Dürnstein. „Normalerweise ist der barocke Kreuzgang mit dem Heiligen Grab nur im Rahmen der öffentlichen Führung zu besichtigen. Da derzeit keine Führungen erlaubt sind, wird dieser bis Ostermontag täglich zu den Öffnungszeiten für unsere Ausstellungsbesucher geöffnet.“ berichtet Christian Ceplak, Leiter der Kultur- und Tourismusabteilung des Stiftes Dürnstein. 

Osterhighlight 

Im Kreuzgang befindet sich neben den Altären für die Hl. Dorothea und den Hl. Johannes Nepomuk auch der Krippenaltar mit seinen großen und ausdrucksstarken Figuren, gefertigt von Johann Schmidt, dem Vater des „Kremser Schmidt“. 

Gegenüber diesem ist das gerade für die Osterzeit so wichtige Heilige Grab in der Manier eines Theaters mit Kulissen und bunten Kugeln gestaltet vom Theaterarchitekten Antonio Galli da Bibiena. Besucher erhalten ein Informationsblatt mit Erklärungen und Beschreibungen zu den Kunstschätzen im barocken Kreuzgang des Stiftes. 

Bis Ende Oktober täglich geöffnet 

Ein Audioguide, gestaltet von Propst MMag. Petrus Stockinger vom Stift Herzogenburg, steht zum vertiefenden Entdecken der Ausstellung in fünf verschiedenen Sprachen zur Verfügung. 

DAS Wahrzeichen der Wachau ist von 27. März bis 31. Oktober 2021 wieder täglich Montag bis Samstag von 9:00 bis 18:00 Uhr bzw. Sonn- und Feiertag von 10:00 bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. 

Der Besuch ist unter Einhaltung der von der Bundesregierung vorgegebenen Rahmenbedingungen erlaubt. Für die Sicherheit unserer Gäste sowie der Mitarbeiter wurden die erforderlichen Maßnahmen getroffen. 

Details zu den Coronamaßnahmen vor Ort, den Eintrittspreisen sowie die Möglichkeit Tickets online zu buchen finden Sie auf der Webseite des Stiftes. www.stift-duernstein.at