Tu felix Austria iter

Typography

Du glückliches Österreich reise. Die Reiselust der Österreicher ebbt nicht ab. Für heuer planen 88 Prozent einen urlaubsmäßigen Ortswechsel. Laut Rufer Reisekompass kommen Pauschalreisen wieder in Mode, Urlaube werden immer früher gebucht und Kreuzfahrten sind zu einem fixen Bestandteil der Urlaubsplanung geworden.

Mit einem statistisch erhobenen Budget von 1.500,- Euro pro Person verreisen 75 Prozent der Österreicher zwischen ein und bis zu drei Wochen. Wobei die Hauptreisezeit im Juli und August und für die Best Ager Generation in der Vor- beziehungsweise Nachsaison ist. Der Preis ist das wichtigste Kriterium für die Wahl der Destination, gefolgt vom Klima bzw. Wetter am Urlaubsort. Ruhe, die Auszeit vom Job und Zeit mit Freunden und der Familie zu verbringen wird den Österreichern im Urlaub immer wichtiger.

Urlaubsdestinationen 2019, Fernreisen und Städte boomen
Die meisten, nämlich 81 Prozent beabsichtigen nach Europa bzw. ins nahe Ausland zu verreisen. Ganz oben stehen altbewährte Klassiker wie Italien, Kroatien, Deutschland, Griechenland und Spanien. 73 Prozent planen (auch) einen Urlaub in Österreich, bevorzugt in einer Thermenregion, an einem See oder in den Bergen. Beliebtestes Bundesland ist mit Abstand die Steiermark, gefolgt von Salzburg und Kärnten.
Das Interesse an Fernreisen hat weiter zugenommen: 26 Prozent zieht es 2019 in die weite Welt. Das beliebteste Fernreiseziel ist mit Abstand die USA, gefolgt von Thailand, den Malediven, der Dominikanischen Republik und Australien. Auch Städtereisen werden immer populärer: 57 Prozent planen 2019 eine europäische Stadt zu besuchen. Die beliebtesten Ziele in Europa sind Amsterdam, London, Berlin, Barcelona und Hamburg. Bei den internationalen Metropolen führt New York vor Dubai, San Francisco, Bangkok, Miami und Tokio.

Kreuzfahrten haben sich etabliert, Expeditions- und Segelschiffe im Trend
Knapp jeder fünfte Österreicher hat schon einmal eine Kreuzfahrt unternommen, 44 Prozent haben Interesse daran, einmal eine zu machen. Die wichtigsten Gründe für das große Interesse an Schiffsreisen sind der Besuch vieler Destinationen in kurzer Zeit, der Reiz einer Seereise sowie das All-Inclusive Angebot an Bord vieler Schiffe. „Aufgrund dessen sind Kreuzfahrten vor allem für Familien eine beliebte Alternative zum Cluburlaub am Strand geworden“, erklärt Walter Krahl, Geschäftsführer von Ruefa. Das Mittelmeer ist dabei mit Abstand das beliebteste Kreuzfahrtrevier der Österreicher – mehr als die Hälfte aller österreichischen Kreuzfahrer hat hier schon eine Schiffsreise unternommen. In der Karibik war immerhin schon jeder Fünfte. 13 Prozent haben schon eine Flusskreuzfahrt gemacht - Tendenz steigend. Ebenso steigt die Nachfrage nach alternativen und exklusiven Kreuzfahrterlebnissen. Expeditionskreuzfahrten in abgelegenen Regionen der Welt wie Arktis, Antarktis oder am Amazonas werden immer beliebter, vor allem bei erfahrenen Kreuzfahrern.

Frühbuchen ist angesagt wie nie, Pauschalreisen erleben Revival
Frühbuchen hat sich schon in den letzten Jahren von einem Trend zu einem gefestigten Verhalten der Österreicher entwickelt. 47 Prozent buchen ihren Hautpurlaub 2019 mindestens 3 Monate vor Reiseantritt. Hauptgründe dafür sind die bessere Verfügbarkeit von Hotels und Flügen, die Kostenersparnis und die Chance, spezielle Frühbucher-Rabatte zu nutzen.

Nachhaltigkeit und Megathema Overtourism beeinflussen zunehmend das Reiseverhalten
58 Prozent der Österreicher halten Nachhaltigkeit im Urlaub für wichtig, vor allem den respektvollen Umgang mit der lokalen Bevölkerung, den Schutz der Flora und Fauna am Urlaubsort und die Förderung der regionalen Wirtschaft. Auf die umweltfreundliche Anreise wird hingegen nur bedingt Wert gelegt. 67 Prozent der Österreicher wünschen sich mehr nachhaltige Reiseangebote und immerhin 54 Prozent wären bereit dafür auch mehr Geld zu bezahlen. (hz)

Info: www.verkehrsbuero.com