Hotelmagazin Online

Sports Events Tickets

Mi14112018

Back Aktuelle Seite: Home Rund ums Hotel News rund ums Hotel News Monaco klassifiziert seine Hotels neu

Monaco klassifiziert seine Hotels neu

Um der Angleichung an das französische Klassifikationssystem Rechnung zu tragen und die Kategorie „5 Sterne“ auch in Monaco einzuführen, hat die Kommission für Hotelwesen die neue Klassifizierung der Hotels des Fürstentums offiziell bekannt gegeben.


Alles verlief erwartungsgemäß, einzig das Hermitage landete in der Kategorie „Vier Sterne“. Laut SBM Direktor Michel Sabot ein rein verwaltungstechnisch motiviertes Handeln. Im Unterschied zu den französischen Normen besteht nämlich in Monaco die Bedingung, dass Fünf-Sterne-Hotels nur eine Höchstkapazität von 200 Zimmern haben dürfen. Und das Hermitage hat 280 Zimmer.

Dabei ist die Zuerkennung eines fünften Sterns gar nicht unbedingt nur von Vorteil, am allerwenigsten im Geschäftstourismus. Es gibt Länder, in denen es gesetzlich verboten ist, zum Beispiel Ärztekongresse in Fünf-Sterne-Häusern abzuhalten. Für das Fairmont und das Méridien, Flaggschiffe in diesem Sektor, war die Entscheidung für die Kategorie „Vier Sterne“ schlicht strategisch geprägt.

Seit der ministeriellen Verfügung vom 4. August 2010 verteilen sich Monacos Hotelsterne wie folgt:

2 Sterne

    * Hôtel de France
    * Hôtel Le Versailles

3 Sterne

    * Hôtel Ambassador
    * Hôtel Columbus
    * Hôtel Miramar
    * Novotel Monte-Carlo
    * Ni Hôtel

  4 Sterne

    * Port Palace
    * Hôtel Hermitage
    * Méridien Beach Plaza Monte-Carlo
    * Monte-Carlo Bay Hotel and Resort
    * Fairmont Monte-Carlo

 5 Sterne

    * Monte Carlo Beach
    * Métropole Monte-Carlo