23
Sa, Mär

St. Regis Rom: Neue Ära für eine italienische Hotelikone

Typography

Die fünf Sterne des St. Regis Grand erstrahlen in neuem Glanz. Damit bleibt Roms erstes Luxushotel nach wie vor die luxuriöse Unterkunft im historischen Zentrum.

Das ursprünglich im Jahr 1894 vom legendären Hotelier César Ritz eröffnete St Regis Rom, zentral gelegen nahe der Piazza della Repubblica und des Quirinalpalastes, galt lange Zeit als Aushängeschild der führenden europäischen Hotellerie. Nach einer 40 Millionen Euro umfassenden Renovierung ehrt das neue Design von Pierre-Yves Rochon (PYR) das 125 Jahre alte Erbe des Hauses, indem es die fesselnde Aura Roms einfängt und die zeitlose Eleganz des Hotels ins 21. Jahrhundert überträgt. Die Renovierung umfasst sowohl die öffentlichen Hotelbereiche wie die Lobby, die Lounge & Bar und Bibliothek, den legendären Ballsaal mit seinen reich verzierten, geschützten Fresken als auch alle 138 Zimmer und 23 opulenten Suiten. Bereits bei Ankunft in der beeindruckenden Lobby erwartet Gäste eine elegante Grandezza; natürliches Licht und die Reflexionen des fünf Meter hohen, handgeblasenen Glaslüsters dominieren das Design des taubengrauen Foyers. Die Zimmer und Suiten vereinen in ihrem Design Einflüsse des römischen Reichs, der Königsherrschaft und der Ära von Ludwig XV. In jedem Raum findet sich eines von zwei Farbkonzepten, die das Blau des Himmels über der Stadt oder das warme Terrakotta der römischen Mauern widerspiegeln sollen. Mit prächtigen europäischen Stoffen und handgravierten Spiegeln kreiert PYR ein luxuriöses Gefühl von Ruhe und Räumlichkeit – zusätzlich verstärkt durch natürliches Sonnenlicht bei Tag und das Leuchten der venezianischen Kronleuchter bei Nacht. (hz)

Info: The St. Regis Rome

Karte ansehen

HOTELmagazin Print-Abo

Bestellen Sie hier Ihr Abo! Nur € 32,- für vier Ausgaben jährlich!
werbung