Mörbisch 2019: Das Land des Lächelns

Typography

Vom 11. Juli bis 24. August 2019 wird die Operette "Das Land des Lächelns" von Franz Lehar aufgeführt. Mit an Bord ist Mörbisch-Mastermind Harald Serafin.

20 Jahre lang (von 1992 bis 2012) prägte Serafin die Seefestspiele als Intendant und Schauspieler. 2019 kehrt er nun auf die Seebühne zurück und spielt den Obereunuchen, eine Rolle zu dem ihm seine Frau Ingeborg gut zugeredet hatte. In seiner zweiten Saison als Intendant gelang Peter Edelmann der große Wurf, mit dem er sich eine weitere Steigerung gegenüber dem letzten Jahr erwartet.

Das Stück erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Wiener Mädel Lisa und dem chinesischen Prinzen Sou-Chong, die vom Einfluss unterschiedlicher Kulturen und gesellschaftlicher Verpflichtungen geprägt wird. „Das Land des Lächelns ist die vielleicht emotionalste aller Operetten, die keinen Besucher ungerührt lässt“, ist sich Peter
Edelmann gewiss, „ein Abend voll Romantik und großer Gefühle ist garantiert.“ Eine Herausforderung auch für das Team um Bühnenbildner Walter Vogelweide. Spielt doch das Stück in Wien und China. Mit dabei auch die wohl berühmteste Operettenarie "Dein ist mein ganzes Herz", die bereits bei ihrer Premiere vor 90 Jahren ein großer Erfolg war. Für ebensolchen werden auch der musikalische Leiter Thomas Rösner und Regisseur Leonard C. Prinsloo sorgen.

Info und Karten unter: www.seefestspiele-moerbisch.at, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HOTELmagazin Print-Abo

Bestellen Sie hier Ihr Abo! Nur € 32,- für vier Ausgaben jährlich!