17
Di, Sep

Am Mondsee nach den Sternen greifen

Typography
Innehalten, abschalten und genießen - hinter altehrwürdigen Klostermauern residiert das Vier-Sterne-Romantik Hotel Schloss Mondsee und bietet jede Menge Ambiente, Kulinarik sowie Aktivitäten für Körper und Geist.
Die Zimmer. Wohnen im ehemaligen Kloster. Im ersten Ordenskloster, das die Benediktiner in Österreich errichteten, restaurierten seit 1985 die heutigen Besitzer mit viel Aufwand und Liebe zum Detail das historische Gebäude und bauten es zu einem Hotel um. Das, in nur 20 Autominuten von Salzburg entfernte, Hotel verfügt über 61 Doppelzimmer und sechs Maisonetten. Romantisch zeigt sich vor allem die Schloss Mondsee-Hochzeitssuite im zweiten Stock in der Nähe des Standesamtes. Auf 124 Quadratmetern und zwei Etagen erwarten die Gäste zwei Schlafzimmer, begehbarer Kleiderschrank, ein Badezimmer in Pastellfarben sowie ein Wohn- und ein Esszimmer. Alle Räumlichkeiten im Hotel sind geprägt von Handwerk und Materialien aus der Region mit Stein, Holz, Zinn und Horn sowie kräftigen Farben und mutigen Designelementen. Auf Plüsch und Barock wird in der Zimmerausstattung bewusst verzichtet. In den prachtvollen Schlossgängen sorgen große Fenster für lichtdurchflutetes historisches Ambiente. 
.
Das Hotel. Die Aura der Vergangenheit spüren Besucher nach wie vor in den mittelalterlichen Kreuzgängen, in den Prunkräumen der Gräfin Micheline Almeida, die sich sehr gut für exklusive Feiern für bis zu 100 Personen eignen, oder auf der stimmungsvollen Terrasse im Schlossgarten. Das Schloss Hotel, dass auch einmal im Besitz von Napoleon stand umfasst weiters zwei Restaurants, ein Spa mit Gewölbebad, Sauna, Dampf- und Aromabad sowie den romantischen Schlossgarten und einen historische Meditationsgang.
.
Die Küche. Sie ist unter der Führung von Stefan Gützkow konsequent regional und saisonal ausgelegt. Dazu gehören auch fangfrischer Fisch aus dem Mondsee und Brot aus der nahegelegenen Erlachmühle. der zahlreichen Pauschalangebote kann man sich von der hohen Qualität der gereichten Speisen überzeugen. In unserem Fall handelte es sich um ein Candle-Light-Dinner mit fünf Gängen in der romantischen Mönchsküche. Exzellent die Auswahl österreichischer Weine zur Weinbegleitung, die mit dem Birnenschaumwein aus dem eigenen Weingut „Stift Göttweig“ startete und mit einem superben Portwein zum Käse endete.
Die Romantik. Zum Glücksort wird Hotel Schloss Mondsee nicht nur für Feinschmecker, sondern auch für Brautpaare. Direkt im Schloss befindet sich eines der schönsten Standesämter Österreichs. Direkt nebenan können sich Paare in der romantischen gotischen Basilika zum Heiligen Michael, wo schon die Hochzeitsszene des amerikanischen Filmmusicals „Sound of Music“ stattfand, das Ja-Wort geben und anschließend im Schloss feiern.
.

Die Geschichte. Das Romantik Hotel Schloss Mondsee war nicht immer ein Hotel und auch nichtimmer ein Schloss, sondern hatte seinen Ursprung als Kloster. 748 wurde es als erstes Benediktinerkloster in Österreich gegründet wo die ersten Teilübersetzungen der Bibel in deutscher Sprache erfolgten. Zum Schloss wurde Kloster Mondsee 1791 unter Leopold II.Im Rahmen der Friedensverhandlungen von Schönbrunn fiel das Schloss an Napoleon, der es 1809 dem bayerischen Feldmarschall und Staatsminister Karl Philipp Fürst Wrede schenkte. Die Fürsten Wrede blieben jedoch ohne männliche Nachkommen. Durch die Vermählung von Helena, der letzten Tochter der Fürsten, mit Carl Otto von Almeida ging Schloss Mondsee in gräflichen Besitz über. Von dessen Nachfahren erstand die Familie Asamer 1985 das historische Gebäude, restaurierte es mit großem Aufwand und wandelte es mit viel Liebe zum Detail in ein Hotel um.

Text: H.Zauner, Fotos: Schloss Hotel Mondsee, H. Zauner

Info: www.schlossmondsee.at

HOTELmagazin Print-Abo

Bestellen Sie hier Ihr Abo! Nur € 32,- für vier Ausgaben jährlich!
werbung

Lesen Sie unser aktuelles ePaper!

Ab sofort erhältlich

Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter Hotelmagazin Online oder auf Twitter unter @HM_online.