16
Di, Jul

Luxuriös Wohnen in Eriwan

Typography

Das erste internationale Luxushotel Armeniens öffnet seine Tore zur vielfältigen Kultur, dem eleganten Stil und der lebendigen Szene Eriwans. The Luxury Collection ist mit dem The Alexander, A Luxury Collection Hotel, Eriwan, das erste Haus im Land.

The Alexander gehört zur The Luxury Collection® , eine Marke von Marriott International, Inc. und verfügt über 114 Zimmer und Suiten und befindet sich direkt im Zentrum. Eriwan gilt als eine der ältesten Städte der Welt und als wichtiger historischer Schnittpunkt zwischen Orient und Europa. Als Armeniens erstes Luxushotel einer internationalen Marke reiht sich The Alexander in ein Portfolio aus aktuell mehr als 100 Luxury-Collection-Hotels rund um den Globus ein.

Moderner Luxus in einer historischen Stadt
The Alexander befindet sich in unmittelbarer Nähe des bekannten Platzes der Republik, die zahlreichen Wahrzeichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Eriwans sind fußläufig erreichbar. Das eindrucksvolle Hotel spiegelt den für die Stadt typischen architektonischen Stil wider, wobei die geschickt im Eingangsbereich integrierte Fassade aus dem 18. Jahrhundert erahnen lässt, was Besucher im Inneren an Eleganz erwartet. Die Inneneinrichtung, für die Alexander James Interior Design verantwortlich zeichnet, stellt in den opulenten öffentlichen Bereichen detailreiche armenische Motive neben zeitgenössische Verzierungen als Verkörperung der historischen und der modernen Aspekte Eriwans.Queen-Suite



Unter den 114 Gästezimmern und Suiten, von denen die meisten über einen Balkon verfügen, sticht die prächtige Präsidentensuite besonders hervor: Sie erstreckt sich über eine komplette Etage und nimmt dort insgesamt knapp 158 Quadratmeter ein. Nicht weniger eindrucksvoll präsentiert sich der Alexander Spa by Anne Semonin, eine einladende Wellness-Oase mit individuellen Behandlungsangeboten. Ebenfalls zum Hotel gehören ein top ausgestattetes Fitnesscenter, ein Full-Service-Beautysalon sowie der erste Innenpool der Stadt, von dem aus sich ein atemberaubender Blick auf den schneebedeckten Gipfel des Ararat eröffnet.



Kulinarisches Angebot und Veranstaltungsräumlichkeiten
Auf der obersten Etage verspricht das Italiano Ristorante ein kulinarisches Erlebnis mit landestypischem Flair in glamourösem Ambiente. Geleitet wird das Restaurant von international renommierten Köchen, die Spezialitäten wie geräucherte Forelle aus der Region servieren und das exotische Element der Destination mit moderner italienischer Küche kombinieren. Die angrenzende Bar besticht nicht nur durch köstliche Cocktails und eine eindrucksvolle Weinauswahl, darunter herausragende Jahrgänge aus Armenien, sondern auch durch einen herrlichen Ausblick. Der Keys Aficionado's Private Club samt edler Bar und Weinkeller ist der ideale Ort für alle, die Privatsphäre und Komfort schätzen. In der Gabriel’s Bar und Lounge schließlich können Gäste bei Snacks und Getränken entspannen, während Gabriel’s Patisserie ausgesuchte Tee- und Kaffeespezialitäten zu feinstem französischen und armenischen Gebäck reicht.

Für geschäftliche und private Anlässe stehen fünf elegant ausstaffierte Tagungsräume zur Verfügung, die sich zu einem großen Raum verbinden lassen mit Platz für bis zu 160 Personen. Neueste A/V-Technik sowie ein professionelles Tagungsteam runden das Angebot ab.

Eriwan mit The Luxury Collection entdecken
Zahlreiche der einzigartigen Attraktionen Eriwans befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hotels, beispielsweise der Matenadaran, eine der umfangreichsten Handschriftensammlungen weltweit; der Brunnen mit Wasserorgel am Platz der Republik oder das landesweit größte Kunstmuseum, das Museum für Volkskunst. Das hoteleigene Concierge-Team arrangiert auf Wunsch individuelle Aktivitäten und Ausflüge.

www.theluxurycollection.com/alexander

HOTELmagazin Print-Abo

Bestellen Sie hier Ihr Abo! Nur € 32,- für vier Ausgaben jährlich!
werbung

Lesen Sie unser aktuelles ePaper!

Ab sofort erhältlich

Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter Hotelmagazin Online oder auf Twitter unter @HM_online.