Hotelmagazin Online

Sports Events Tickets

Mo10122018

Back Aktuelle Seite: Home Europa News Europa Spanien Leuchtturm an der Costa Brava

Leuchtturm an der Costa Brava

Bis zu 150.000 Touristen fallen im Sommer in das ehemalige Fischerdorf Lloret de Mar ein. Davor und danach gehört die Stadt und ihre zauberhafte Umgebung den Genuss-Touristen. Wandern und Kultur zählen zu den Highlights. Als idealer Ausgangspunkt zur Erkundung Lloret de Mar und der Costa Brava ist das Vier-Sterne Boutique-Hotel Delamar im Touristenzentrum Lloret de Mar an.

Über das ca. 70 Kilometer nördlich von Barcelona liegende Lloret de Mar kann man stehen wie man will: Für das jüngere Publikum ist es das Vergnügungsparadies par excellence, für Anhänger des gehobenen Tourismus eine Hochburg des schlechten Geschmacks. Bekannt machte Lloret de Mar der fünf Kilometer lange Sandstrand und einer rund um die Uhr tobenden Amüsiermeile. Aber es gibt auch Leuchttürme der Ruhe in diesem Tohuwabohu. Einer davon ist das neue Boutique-Hotel Delamar.

Leuchturm Delamar
Das Hotel befindet sich zwar inmitten der größten Vergnügungsstraße von Lloret de Mar und ist nur 2 Minuten zu Fuß vom Strand entfernt. Hat man jedoch ein Zimmer auf die Innenseite hört man vom Straßenlärm überhaupt nichts mehr. Das 2015 im Bohemian Style umgebaute Haus befindet sich im Privatbesitz und legt großen Wert auf Gästeservice. Die 75 Mitarbeiter bemühen sich von Ostern bis Ende Oktober um das Wohl des Gastes. Und wenn‘s mal eng wird packt auch Herr Direktor an und räumt die Tische ab. Wie leutselig Direktor Marcos Permanyer ist, beweist die Lage seines Büros: Das befindet sich nämlich gleich neben der Rezeption mitten in der Lobby. Aber nicht wie man es gewohnt ist in einem eigenen Raum. Nein, es besteht aus einem einfachen Bürotisch, Bürosessel, PC und zwei Besuchersesseln - für jedermann/-frau zugänglich. Er ist sowieso die meiste Zeit im eigenen Haus oder im benachbarten 3-Sterne Hotel unterwegs, das ebenfalls zur kubanischen Frigola Gruppe gehört.

Das Delamar verfügt über 205 Zimmer für 1-2 Personen und sechs Premium-Honeymoonzimmer. Daraus ist erkennbar, dass sich das Hotel ausschließlich für erwachsene Gäste positioniert hat. Und diese honorieren es auf Booking.com mit 9,4 von 10 möglichen Punkten. Alle Zimmer sind mit Balkon ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, 43 Zoll-Fernseher, Sat-TV, Mini-Kühlschrank, Safe, Wasserkocher für Kaffee und Tee, bequeme Rainshower-Dusche, Haarföhn und Vergrößerungsspiegel. Selbstverständlich zählen Telefon, schnelles Gratis-WLAN und ein Parkettboden zur Standardausstattung. Auf Wunsch kann man auch Zimmer mit einem Bett in der Größe von 2 x 2 Meter buchen.

Treffpunkt Pool
Der Swimmingpool ist das ganztägliche, gesellschaftliche Zentrum des Hotels. Er ist ein beliebter Treffpunkt im Hotel – ideal zum Frühstücken, um sich tagsüber kurz zu erfrischen oder um einen Drink nach dem Abendessen zu genießen. Einmal wöchentlich findet dort auch Live-Musik statt. Kubanische Klänge wechseln sich mit Blues, Jazz  und anderen Genres ab.
Am Dach des Delamar befindet sich das 300 Quadratmeter großes Solarium El Terrat. Es besteht aus einer Sonnenterrasse mit Liegen, einer kleinen Bar und einem kleinen kniehohen Pool. Übrigens: beide Pools sind ganzjährigen mit 28 Grad Celsius warmen Wasser befüllt. Für alle die Meer und Strand bevorzugen, kommen in den Genuss des hoteleigenen Beach Concierge. Tägliches Strandhandtuch, Liegenreservierung und alle Infos über Wassersportmöglichkeiten sind darin inbegriffen. Im Hotel selbst runden Massagen, Fitnessraum und ein Yogasaal das Inhouse-Freizeitangebot ab.

Schlemmen mit Genuss
Ein besonderes Qualitätsmerkmal des Hotels ist die Kulinarik. Ein täglich wechselndes Buffetangebot lässt absolut keine Wünsche übrig. Sei es zum Frühstück um sich für den Tag zu stärken oder abends die leeren Batterien wieder mit Paella, Fisch-, Fleisch- oder vegetarischen Speisen aufzufüllen. Um danach noch auf ein Glas Rioja oder einen Sangria - der übrigens hervorragend schmeckt - an die Poolbar um den Abend chillig ausklingen zu lassen. Bevor es am nächsten Tag wieder losgeht die Gegend zu erkunden.

Lustvolles Wandern an der wilden Küste
Die Costa Brava bietet eine Vielzahl an Attraktivitäten. besonders im Frühjahr und im Herbst, wenn die großen Besucherströme wieder abgezogen sind, zeigt sie sich von ihrer schönsten Seite. Da bieten sich kulturelle Ausflüge nach Girona an (unbedingt die Gelateria Rocambolesc besuchen) oder in die Geburtsstadt von Salvador Dali nach Figueres. Das dortige Museum des weltbekannten Künstlers zeigt eindrucksvoll seine Werke.
Wanderer entscheiden sich für eine anspruchsvolle, unter Umständen mehrtägige Tour im Hinterland der Costa Brava oder die Küstenwanderwege Camins de Ronda oder Cap de Creus. Eine beliebte Tour ist der Rundwanderweg in Platja de la Fosca. Die Route führt teilweise über Strände, oftmals steile Abstecher führen zu kleinen unberührten Buchten. Unterwegs findet man kleine Fischerhäuschen mit bunt lackierten Türen und kleine Tavernen zum Einkehren. Tolle Ausblicke und die Möglichkeit zum Schnorcheln runden die ca. vierstündige Wanderung ab.

Aber auch rund um Lloret de Mar gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern und Spazieren: Die Gärten von Santa Clotilde, Dona Marinera, oder die Burg von d‘en Plaja. Insgesamt ist Lloret de Mar ein ideales Urlaubsziel für aktive Ferien. Wanderfreunde können auf sechs verschiedenen Routen die gesamte Umgebung von Lloret erkunden. In kürzester Zeit gelangt man über diese Wege von einsamen Buchten zu Pinien- und Steineichenwäldern im Hinterland. Und abends lässt man sich im Boutique-Hotel Delamar verwöhnen.

Text und Fotos: H. Zauner

Info: www.hoteldelamarlloret.com

Karte ansehen