17
Di, Sep

Neuer Look mit 90

Typography

Pünktlich zum 90-jährigen Bestehen des JW Marriott Grosvenor House London begrüßt das Haus Gäste jetzt in neuem Design, einer Mischung aus seiner bekannten historischen Grandezza und schickem, modernem britischen Flair.

Im Erdgeschoss kommt der Ausblick auf den Hyde Park nun noch besser zur Geltung, unter anderem durch Schmetterlinge an den Wänden, individuelle Teppiche und eine zurückhaltende, neutrale Farbgebung mit einzelnen Akzenten als Anspielung auf die wechselnden Jahreszeiten. Der Originalkamin in der Lobby befindet sich nun hinter deckenhohem Glas, das den Empfangsbereich nahtlos mit dem lichtdurchfluteten Park Room verbindet.

Auch in den Fluren und Zimmern spiegelt sich das Grün des Hyde Park auf elegante Weise wieder: Die Gänge schmückt dezentes Blattdekor, während sich in den neu gestalteten Gästezimmern herbstliche Elemente finden wie beispielsweise goldene Blattmuster auf dem hellgrauen Teppichboden. Diese sorgen für mehr Tiefe und Behaglichkeit. Die beiden Royal Suiten sind ebenfalls in warmen neutralen Farben gehalten. Großformatige, eigens für das Hotel angefertigte Kunstwerke wie Keramikskulpturen und gerahmte Bilder erzählen vom Reisen zwischen London, New York und Paris zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die neuen Gästesuiten in warmen Farben



Ein Haus mit Tradition
Grosvenor House, das einst dem Duke of Gloucester als Wohnsitz diente, wurde anno 1929 eröffnet. Das ursprüngliche Design stammt von den bekannten Architekten L. Rome Guthrie und Sir Edwin Lutyens. Zu den illustren Gästen des Hotels an der Park Lane zählen von jeher königliche Hoheiten, internationale Würdenträger und Berühmtheiten. Darüber hinaus gilt es als Treffpunkt für große gesellschaftliche Anlässe: Hier finden traditionelle Veranstaltungen wie der Royal Caledonian Ball oder der russische Debütantinnenball statt. Seit 68 Jahren fungiert das Grosvenor House zudem als offizieller Hotelpartner der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) Awards.

Moderne Küche
Gestaltet nach dem Vorbild herrschaftlicher englischer Anwesen besticht der Park Room mit deckenhohen Fenstern, die einen herrlichen Blick auf den Hyde Park freigeben. Stühle mit Fransen und blumiges Dekor greifen auf verspielte Weise die Historie des Hotels auf. Nachmittags kommen Gäste in den Genuss des preisgekrönten Afternoon Tea, zu dem hausgemachtes Gebäck serviert wird. Eine weitere Besonderheit sind Tee aus gelben Rosen und Serpentine Gin, beides eigens für das Hotel aus Pflanzen hergestellt, die im Hyde Park wachsen. Live-Pianoklänge gibt es täglich zwischen 14 und 18 Uhr.

Das JW Steakhouse tischt feinste Steaks in typischem Steakhouse-Ambiente auf. Ein Private Dining Room steht für private Anlässe mit bis zu zwölf Personen zur Verfügung. Im Frühjahr und Sommer hat zudem die Terrasse geöffnet. Neben dem JW Steakhouse befindet sich die Bourbon Bar mit einer Auswahl an über 300 seltenen Bourbons aus der Zeit vor der Prohibition. Wenn sich der Tag dem Ende entgegen neigt, bietet sich die in sinnlichem Rot gestaltete Red Bar für ausgesuchte Cocktails an. Das Corrigan’s Mayfair unter Leitung von Richard Corrigan tischt Gerichte aus der britischen und irischen Küche auf und das jüngste Restaurant des Hotels, das Rüya London, lockt mit anatolischen Kreationen.

www.jwmarriott.com

Fotos: © Marriott International

HOTELmagazin Print-Abo

Bestellen Sie hier Ihr Abo! Nur € 32,- für vier Ausgaben jährlich!
werbung

Lesen Sie unser aktuelles ePaper!

Ab sofort erhältlich

Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter Hotelmagazin Online oder auf Twitter unter @HM_online.