26
Mo, Aug

Auf den Spuren der sanften Riesen Ugandas

Typography

Neue Erlebnisreise von Meiers Weltreisen führt die Safari-Gäste zu Ostafrikas majestätischen Berggorillas.

Eine erlebnisreiche Safari mit besonderen Tierbegegnungen bietet der Fernreisespezialist Meiers Weltreisen neu in Uganda an. Die 14-tägige Erlebnisreise „Uganda Explorer“ führt die Gäste mit einem Safaritruck durch noch wenig touristisch erschlossene Regionen des ostafrikanischen Landes. Die Fahrt geht über raue Bergstraßen, an Bananen-Plantagen entlang und in entlegene Bergdörfer, die oftmals vom typischen Bergnebel umhüllt sind.

Ein Höhepunkt der Reise ist die Beobachtung der Berggorillas, die weltweit vom Aussterben bedroht sind. Fast die Hälfte aller Tiere lebt mittlerweile in Nationalparks in Uganda. Für die Beobachtungstouren werden streng reglementierte Genehmigungen eingeholt. Aufgeteilt in kleine Gruppen wandern die Meiers Weltreisen-Gäste in die fast undurchdringbaren Berge des Bwindi Impenetrable Forest und begeben sich mit einem Fährtensucher auf die Spuren der sanften Riesen. Rund eine Stunde können sie mit einer Sippe Berggorillas verbringen. Zum Schutz der Tiere ist die Zeit limitiert.
 
Im Laufe der Safari stehen zahlreiche weitere Tierbeobachtungen auf dem Programm: Die Gäste wandern zu den Schimpansen im Murchison Falls Nationalpark, fahren zum Lake Mburo Nationalpark mit seiner großen Hippo-Population und campen im artenreichen Queen Elisabeth Nationalpark, wo sie Elefanten, Büffel und die sogenannten „Baum-Löwen“ beobachten können, die in den Baumkronen ihren Mittagsschlaf verbringen.

Während der Safari übernachten die Teilnehmer in Zelt-Camps und bereisen das Land in einem Truck mit bodentiefen Fenstern. Die Mahlzeiten werden gemeinsam mit der Gruppe, die aus maximal 14 Personen besteht, und dem Guide zubereitet und eingenommen.

Info: www.meiers-weltreisen.at