Hotelmagazin Online

Sports Events Tickets

Mo19022018

Back Aktuelle Seite: Home Themen-Hotels News Themen-Hotels Gesundheit/Wellness/Spa Für die Ruhe nach dem Sturm - Bleibergerhof

Für die Ruhe nach dem Sturm - Bleibergerhof

Der traditionelle Bleibergerhof nahe Villach ist der ideale Ort um der Burnout-Falle zu entkommen. Das neu renovierte Viersterne-Hotel bietet alles um seine Gäste umfassend zu entschleunigen. ChfR. Helmut Zauner entschwand der Großstadthektik und tauchte in der Wohlfühloase unter. Hier seine Eindrücke.

Am Fuße des Dobratsch - dem Hausberg von Villach - liegt das beschauliche Bad Bleiberg. Bekannt war das Tal durch den jahrhundertelangen Abbau von Blei und Zink. Wie der Bergbau das Tal und die Umgebung beeinflusste, kann man in einer höchst interessanten Führung im Schaubergwerk Terra Mystics erfahren. Auf der stetigen Suche nach neuen Erzvorkommen stießen die Bergarbeiter aber auf etwas ganz anderes - Thermalwasser. Die Verantwortlichen erkannten die Chance und machten so Bleiberg zu einem Kurort. Eine Therme wurde gebaut und Hotels siedelten sich rundherum an. Jedoch der Erfolg war enden wollend. Vor ca. drei Jahren schloss die Therme wegen Erfolgslosigkeit. Während andere Hotels weiter auf Gesundheit setzten, blickte der Bleibergerhof auf eine wechselhafte Zeit zurück. Nach einigen Eigentümerwechseln, darunter auch Falkensteiner, hatte Anfang 2017 der Kärntner Hotelier Bernd Hinteregger die Chance erkannt und das 4-Sterne Haus gekauft.  Der für Low Budget Hotels bekannte Unternehmer fand mit den Fidelity Hotels & Resorts einen erfahrenen Partner, der das Haus nun in eine erfolgreichere Phase führen soll.

Und das scheint zu gelingen. Nach einem sanften Umbau wurde nun der Bleibergerhof im neuen Erscheinungsbild offiziell eröffnet. Der neue Hoteldirektor Frédéric Schmidt möchte das Hotel nun zu seinem alten Glanz zurückführen und setzt dabei darauf, alle Leistungen wieder aus einer Hand anzubieten, um die Qualität der Services für die Gäste zu maximieren. So wurden die zuvor ausgelagerten Angebote im Spa- und Wellness-Bereich wieder in das Gesamtkonzept eingegliedert. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit der Kosmetikmarke [ comfort zone ], deren hochwertige Produkte im Haus, neben selbstgefertigten Kräuterölen, für Beautybehandlungen angewendet werden.

Der Hit: Zweisam-Spa

Der Spa-Bereich ist eines der Highlights des Hauses. Auf 2.500 Quadratmeter findet der Gast  Innen- und Außenpool (mit Blick auf den Dobratsch), Massagen, Beauty-Bereich, Sauna, Dampfbad, Ruheräume sowie Saunagarten mit Naturteich und Erdsauna. Diese stehen auch Tagesgästen zur Verfügung. Besondere Rückzugsorte - vor allem für Pärchen - sind die Private Spa Bereiche.   Für 120 Minuten um 120,- Euro wird die Zweisamkeit im Spa „Modern“ in privater Atmosphäre mit Whirlpool, Sauna, Dampfbad, Wasserbett und köstlichen, regionalen Kärntner Schmankerln mit Wein zu einem unvergesslichen Erlebnis. Oder wie wäre es mit dem SPA „via zwa“? Intime Kärntner Wellness mit eigener Sauna, mit Almheu gefüllte Pölstern, Wein von Kärntner Winzern, hausgemachter „Rosmarino“ Prosecco und schokoliertem Edelobst. Zum Drüberstreuen gibt es noch ein duftig-erholsames Bleibergerhof Kamille-, Lavendel- oder Rosenblütenbad. Private Spa „Sparkling Deluxe“ oder „Ladies only“ runden das Angebot ab.

Komfortables Wohnen

Nach dem Wellness geht es dann auf eines der 108 geräumigen und modern ausgestatteten Zimmern und Suiten wie es einem Viersterne-Haus entspricht: Französisches Bett, Badezimmer mit Badewanne oder Dusche, WC, Minibar, Fön, Direktwahltelefon, SAT-TV mit integriertem Radio und einer großen Senderauswahl, Zimmersafe. WLAN ist im gesamten Hotel in guter Qualität verfügbar. Die Zimmergrößen reichen von 24 - 26 m2 (Doppelzimmer) bis 50 m2 (Suite Rubin mit Blick auf den Dobratsch). Preise ab 79,- Euro inkl. Frühstück pro Person.

Gaumenfreuden

Allabendlich wartet das nächste Highlight - der Kulinarik. Die Qual der Wahl hat man bereits bei der Auswahl der Restaurants: wird heute im traditionellen, im rustikalen oder im modernen Design diniert. Egal wo - es wird feinste Alpe-Adria-Küche serviert. Eine Mischung aus mediterraner sowie regionaler und traditioneller Kärntner Küche. Die Variationen - und schon wieder die Qual der Wahl - mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch - lassen die Geschmackssensoren auf Hochtouren arbeiten. Vor dem Schlafengehen legt sich noch die Bar in den Weg um einen Absacken zu nehmen. Sagen Sie dem Barkeeper getrost wie Sie Ihren Cocktail wünschen, er wird ihn garantiert personalisiert servieren. Damit Sie zum üppigen Frühstücksbuffet garantiert ohne Kopfschmerzen gelangen. 

Wandern, Italien

Für Freizeitaktivitäten rund um das Hotel bieten sich Waldspaziergänge, Wanderungen, ein Ausflug auf die Dobratsch, ein Besuch von Villach (Villach Brauerei, Stadtspaziergang) oder der Gerlitzen am Ossiacher See (im Winter Skifahren) an. Auch nach Italien ist es nicht weit: eine knappe halbe Stunde nach Tarvis auf einen Espresso. Aber nicht Montags oder zwischen 12.00 und 15.00 Uhr, da sind die Geschäfte zu. Nur 130 km sind es für einen Einkaufsbummel nach Udine. Madame würde sich freuen. (hz)

Fotos: ©Bleibergerhof, HZcomm

Info: www.bleibergerhof.at, www.terra-mystica.at

Karte ansehen